Herzlich willkommen!

Trägerverein

Herzlich willkommen!

FAQ-Liste für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verein Evang. Ausbildungsstätten

Arbeitgeber = Verein

Heidi Fritz (zweite Vorsitzende), Steffi Koch (Geschäftsführerin), OKR Dieter Kaufmann (erster Vorsitzender)

Wir heißen Sie herzlich willkommen! Zunächst ein wichtiger Hinweis: Egal, an welchem Standort Sie beschäftigt sind, Ihr Arbeitgeber mit Sitz in Stuttgart heißt

Verein Evang. Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik e. V.

Als Kurzform reden wir auch vom "Trägerverein". Das bedeutet: Sie arbeiten nicht bei der Evangelischen Fachschule und auch nicht im Evangelischen Kinderzentrum oder im Fachschulkindergarten, wenn es um offizielle Dokumente wie Krankenversicherung, Rentenversicherung oder Ähnliches. Im persönlichen Gespräch erzählen Sie selbstverständlich von Ihrer Fachschule vor Ort, denn dort arbeiten Sie ja tatsächlich. Ihr Arbeitgeber allerdings sitzt im Diakonieareal in Stuttgart.

Erläuterung zur korrekten Bezeichnung des Vereinsnamens: „Evang.“ ist im Vereinsregister tatsächlich als Abkürzung registriert und muss daher so benannt werden.

Hauptzweck des Vereins ist es, an Evangelischen Fachschulen Erzieherinnen und Erzieher auszubilden. Das Kultusministerium hat uns dafür bereits 1920 die staatliche Anerkennung ausgesprochen.

Den Vorstand bilden zwei (ehrenamtliche) Vorsitzende:

  • Oberkirchenrat Dieter Kaufmann aus Stuttgart (erster Vorsitzender)
  • Diplom-Pädagogin Heidi Fritz aus Leonberg (zweite Vorsitzende)

Geschichte

Schülerinnen in den 50er Jahren in der Stuttgarter Johannesstraße.

Die Anfänge des Trägervereins reichen bis ins Jahr 1862 zurück, als ein „Damenkomitee" in Stuttgart einen evangelischen Kindergarten gründete und von Anfang an die Notwendigkeit sah, junge Frauen als „Lernfräulein“ dafür auszubilden. Die Ausbildung weitete sich aus. Das Kultusministerium hat dafür bereits 1920 die staatliche Anerkennung ausgesprochen. Lange Zeit war unser Verein unter dem Namen „Verein Evang. Kindergärtnerinnenseminare“ bekannt. Die Erzieherinnenausbildung war bis in die 70er-Jahre in kirchlicher Hand, erst dann entstanden staatliche Berufsschulen und die Umbenennung in „Fachschule für Sozialpädagogik“.   --> mehr Infos zur Geschichte

Leitbild

Leitbild zum Herunterladen als pdf-Datei.

Die Arbeit des Vereins geschieht mit klarem, evangelischem Profil. Als Leitbild haben wir die Grundsätze zum evangelischen und zum friedenspädagogischen Profil formuliert. Der Verein ist Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg.

Standorte

Der Verein ist professioneller Träger von vier Evangelischen Fachschulen für Sozialpädagogik in Württemberg – an den Standorten Herbrechtingen, Reutlingen, Schwäbisch Hall und Stuttgart-Botnang mit insgesamt rund 1000 Schülerinnen und Schülern. Außerdem betreibt der Verein den Kindergarten der Evangelischen Fachschule in Stuttgart-Botnang, das Evangelische Kinderzentrum Herbrechtingen und die Evangelische Fachschule für Organisation und Führung (EFOF) in Schwäbisch Hall. Rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an den Standorten insgesamt beschäftigt.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich im Diakonie-Areal am Nordbahnhof Stuttgart - in direkter Nachbarschaft zum Diakonischen Werk Württemberg. Unsere Büroräume sind im 3. OG des Weckherlin-Haus in der Presselstraße 29.  Dort arbeiten:

  • Steffi Koch, Geschäftsführerin
  • Christine Käßmaier, Verwaltungsreferentin
  • Christine Haag-Merz, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gremien

  • Mitgliederversammlung 2 x im Jahr
  • Leitungskonferenz (Vorstand, Geschäftsführung, Schulleitungen) 4 x im Jahr
  • Sitzung Gesamt-MAV mit Schulleitungen und Geschäftsführung 2 x im Jahr
  • Arbeitsbesprechungen: Sekretärinnen-Tag, Hausmeister-Treffen, Arbeitsgruppe Digitalisierung …
Ein Teil der Leitungskonferenz im Weckherlin-Haus.

Finanzierung

  • Wir sind staatlich anerkannte Ersatzschulen im Bereich Berufliche Schulen, d. h. das Land finanziert jeden Schulplatz über das Privatschulgesetz. Es zählt jeweils die Anzahl der Schülerinnen und Schüler zum Stichtag Ende Oktober. Das Regierungspräsidium Stuttgart/Tübingen ist unsere Aufsichtsbehörde.
  • Die Evangelische Landeskirche unterstützt uns mit einem jährlichen finanziellen Zuschuss. Sie ist außerdem Eigentümerin der (Schul)Gebäude, die sie uns günstig vermietet. 

Arbeitsverhältnis

Das Anstellungsverhältnis basiert auf der Grundlage AVR-Württemberg, d. h. die Entgelte richten sich nach TVöD und TV-L. Über die ZVK sind alle Mitarbeitenden zusätzlich rentenversichert. Außerdem gibt es bei (Langzeit)Erkrankung einen Zuschuss bzw. Krankengeld.

Nebentätigkeiten müssen über die Schulleitung gemeldet werden.

Hinweis: Eine Gehaltsmitteilung wird nur bei Änderungen zum Vormonat verschickt. Mitarbeitende erhalten also nicht automatisch jeden Monat eine Gehaltsübersicht.

Fragen zu Vertrag, Tarif, Gehaltsmitteilung, Versicherungen etc. beantwortet Ihnen Frau Käßmaier jederzeit, bitte gerne anrufen: 0711 48 90 95 - 71 oder mailen: christine.kaessmaier@ev-fs.de

Öffentlichkeitsarbeit

Datenschutz

Der Verein unterliegt dem Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche (DSG-EKD). Alle Mitarbeitenden erhalten ein Merkblatt zum Datenschutz und werden auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Kontakt

Bitte nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns im Trägerverein auf, per Telefon oder E-Mail.